Wie beeinflussen unterschiedliche Parameter das Laserschneiden?

Laserschneiden von Stahl
Meistern Sie das Laserschneiden mit unserem Guide. Erkunden Sie den Einfluss von Parametern wie Leistung, Geschwindigkeit und Hilfsgas auf eine optimale Schnittqualität.

Inhaltsverzeichnis

Das Laserschneiden hat die Art und Weise, wie Materialien in der heutigen schnelllebigen Welt geformt und transformiert werden, revolutioniert. Dieser komplizierte Prozess beruht auf einer Vielzahl von Parametern, die seine Wirksamkeit und Effizienz bestimmen.

In diesem Artikel untersuchen wir alle Parameter, die das Laserschneiden beeinflussen, um Ihnen zu helfen, ihren Einfluss zu verstehen, damit sie für optimale Ergebnisse manipuliert werden können. Von der Leistungsdichte und Schnittgeschwindigkeit bis hin zu den Materialeigenschaften und dem Gasdruck können diese Elemente die Qualität Ihres Endprodukts erheblich verändern.

Unser Ziel ist es, diese Faktoren zu entmystifizieren und einen umfassenden Leitfaden zur Beherrschung des Laserschneidprozesses anzubieten.

Was ist Laserschneiden? 

Laser schneiden

Beim Laserschneiden wird ein Hochleistungslaser zum Schneiden verschiedener Materialien eingesetzt. Der Laserstrahl bewegt sich über das Material und lässt es schmelzen und verdampfen. Anschließend entfernt ein unter Druck stehendes Hilfsgas den geschnittenen Teil und erzeugt so einen feinen, hochwertigen Schnitt.

Um Präzision zu gewährleisten, überwacht eine computergestützte numerische Steuerung die Laserschneidmaschine (CNC), die den fokussierten Laserkopf entlang der gewünschten Bahn bewegt. Dieser Pfad wird oft durch eine CAD- oder Vektordatei definiert, die mit einer Laserschneidesoftware erstellt wurde.

Die Vielseitigkeit des Laserschneidens ermöglicht seine Anwendung bei einer Vielzahl von Materialien, darunter Metall, Kunststoff, Holz, Glas und sogar Stoff.

Auf dem Markt sind verschiedene Arten von Laserschneidmaschinen erhältlich, z. B. CO2-Laser, Faserlaser, Neodym-Laser (Nd) und Neodym-Yttrium-Aluminium-Granat-Laser (Nd:YAG). jeweils speziell für verschiedene Materialien und spezifische Anwendungen konzipiert.

Was sind die Parameter des Laserschneidens?

Da es sich beim Laserschneiden um ein hochpräzises Verfahren handelt, kommt es auf zahlreiche Parameter an. Jeder Parameter hat direkten Einfluss auf die Qualität und Gesamteffizienz des Prozesses.

Lassen Sie uns diese genauer untersuchen:

Laserschneidverfahren

Laserleistung

Die Laserausgangsleistung ist die Energieabgabe des Laserschneiders. Normalerweise ermöglicht eine höhere Leistung das Schneiden dickerer Materialien und einen schnelleren Betrieb. Allerdings kann zu viel Kraft das Material schädigen.

Die Leistung ist, wie bereits erwähnt, eine Funktion des Materials und der Dicke. Beispielsweise würde eine Ausgangsleistung von 1 kW ausreichen, um Edelstahl mit einer Dicke von 5 mm zu schneiden. Ein 12 mm dickes Blech aus dem gleichen Stahl würde jedoch eine Laserleistung von 3 kW erfordern.

Strahldurchmesser

Dabei handelt es sich um die Größe des Laserstrahls, auch Spotgröße genannt. Ein kleinerer Strahldurchmesser führt zu einem fokussierteren Strahl und ermöglicht präzisere Schnitte.

Schneidgeschwindigkeit

Dies ist die Geschwindigkeit, mit der sich der Laserkopf über das Material bewegt. Höhere Geschwindigkeiten führen zu einem schnelleren Betrieb, können jedoch die Schnittqualität beeinträchtigen, insbesondere bei dickerem Material.

Düsentyp und -größe

Meist gibt es Laserschneider als Einschicht- oder Doppelschichtdüsen. Es sind jedoch auch einige kundenspezifische Kurzdüsen erhältlich. Die einschichtigen Düsen haben keinen Innenkern und werden typischerweise zum Schneiden von Edelstahl, Messing und Aluminium mit Stickstoff als Hilfsgas verwendet. Im Gegensatz dazu haben Doppelschichtdüsen einen Innenkern und werden zum Schneiden von Kohlenstoffstahl mit Sauerstoff verwendet.

Hilfsgas und sein Gasdruck

Hilfsgas, oft auch als „Schneidgas“ bekannt, hilft dabei, geschmolzenes Material auszutreiben, den Schnitt zu kühlen und Oxidation zu verhindern.

Das Hilfsgas, die Reinheit und der Druck können die Schnittqualität beeinflussen. Druckluft, Stickstoff und Sauerstoff gehören zu den Gasen, die üblicherweise beim Laserschneiden verwendet werden.

Wave-Modus

Eine Lasermaschine sendet Laser auf zwei Arten aus: im Dauerstrichmodus und im Impulsverarbeitungsmodus. Im ersten Fall sendet die Laserschneidmaschine kontinuierlich einen Laser aus, der einem Wasserstrahl ähnelt.

Im zweiten Fall werden Laserpulse erzeugt. Dauerstrich-Lasermaschinen eignen sich am besten zum Schneiden gerader Linien, während sich gepulste Laser hervorragend zum Erstellen von Löchern eignen.

Laserfokusposition

Dies ist der Punkt, an dem der Laserstrahl am stärksten fokussiert ist. Die Ausrichtung und Platzierung dieses Punktes auf der Materialoberfläche ist für ein effizientes Schneiden von entscheidender Bedeutung.

Abstandsabstand

Der Abstand zwischen der Düse und dem Material ist der Abstand. Es wirkt sich direkt auf die Genauigkeit des Schnitts aus.

Kerf Breite

Unter Kerf versteht man die Breite des durch den Laserschnitt entfernten Materials. Die Kenntnis der Schnittfugenbreite ist für präzise Schnitte, insbesondere bei komplizierten Designs, von entscheidender Bedeutung.

Medientyp

Verschiedene Materialien reagieren unterschiedlich auf das Laserschneiden, wobei bestimmte Materialien bestimmte Lasertypen, Leistungsstufen oder Hilfsgase erfordern.

Dicke

Die Dicke des Materials beeinflusst die erforderliche Laserleistung und Schnittgeschwindigkeit. Dickere Materialien erfordern im Allgemeinen langsamere Schnittgeschwindigkeiten und eine höhere Laserleistung.

Warum sind Laserschneidparameter wichtig?

Laser schneiden

Die Parameter des Laserschneidens sind für den Erfolg des Prozesses von entscheidender Bedeutung, da sie die Gesamtqualität, Geschwindigkeit und Effizienz des Schnitts bestimmen.

Durch die Manipulation dieser Parameter können Bediener von Laserschneidmaschinen das Verfahren genau auf bestimmte Materialien und Dicken abstimmen und so präzise und qualitativ hochwertige Ergebnisse gewährleisten.

Darüber hinaus ist das Verständnis dieser Parameter von entscheidender Bedeutung, um häufige Fallstricke zu vermeiden, die Langlebigkeit der Ausrüstung zu gewährleisten und die Sicherheit während des Betriebs zu gewährleisten.

Wie beeinflussen Laserparameter die Qualität des Laserschneidens?

Die Auserwählten von Laserschneidparameter wirken sich direkt auf die Qualität des Laserschneidens aus. So trägt jeder Parameter zur Qualität des Laserschneidens bei:

Stromversorgung: Mit weniger Leistung können Sie kein Blech durchschneiden. Im Vergleich dazu beschädigt ein zu starker Laser die Materialoberfläche. In jedem Fall erhalten Sie eine schlechte Schnittqualität und eine schlechte Oberflächengüte.

Schneidgeschwindigkeit: Im Allgemeinen führen höhere Schnittgeschwindigkeiten tendenziell zu einer besseren Schnittqualität. Es ist jedoch wichtig, die Schnittgeschwindigkeit und die Laserleistung in Einklang zu bringen. Wenn die Geschwindigkeit im Verhältnis zur Leistung zu hoch ist, schneidet das Material möglicherweise nicht vollständig durch. Umgekehrt kann es bei zu geringer Geschwindigkeit zu einer übermäßigen Hitzeentwicklung kommen, die das Material schädigt.

Hilfsgas: Da Hilfsgase die Oxidation verhindern und für das Absplittern des entfernten Teils verantwortlich sind, ist die Wahl des richtigen Gases und des optimalen Drucks entscheidend für die Erzielung der gewünschten Schnittqualität. Darüber hinaus beeinflusst die Gasreinheit auch die Schnittqualität. Um einen qualitativ hochwertigen Schnitt zu erzielen, sollten die Hilfsgase in der Regel eine Reinheit von >95 % haben.

Wie wählt man Laserparameter für verschiedene Materialien aus?

Die Auswahl geeigneter Parameterwerte hängt von der Art der Aufgabe und der Art des Materials ab. Einige Materialien erfordern eine höhere Leistung und eine niedrige Schnittgeschwindigkeit, während andere möglicherweise eine geringere Leistung erfordern.

Metal

Metalle erfordern im Allgemeinen Hochleistungslaser (mehr als 1 kW) wie Faserlaser oder CO2-Laser, zusammen mit langsameren Schnittgeschwindigkeiten aufgrund ihrer hohen Wärmeleitfähigkeit und ihres Reflexionsvermögens. Typischerweise wird ein Hilfsgas wie Sauerstoff oder Stickstoff verwendet.

Beim Schneiden von Kohlenstoffstahl ist Sauerstoff von Vorteil, da er eine exotherme Reaktion auslöst, die den Prozess unterstützt. Stickstoff wird jedoch für einen „sauberen“ Schneidansatz bei rostfreiem Stahl und Aluminium verwendet, wo Oxidation unerwünscht ist.

Laserschneidprobe

Kunststoffe

Kunststoffmaterialien können mit niedrigeren Leistungseinstellungen (25–100 W) im Vergleich zu Metallen bei höheren Geschwindigkeiten geschnitten werden. Es muss jedoch darauf geachtet werden, übermäßige Hitze zu vermeiden, die den Kunststoff schmelzen und zu einer schlechten Kantenqualität führen kann.

Holz

Holz lässt sich wie Kunststoff mit niedrigeren Leistungseinstellungen und höheren Geschwindigkeiten schneiden. Allerdings können verschiedene Holzarten unterschiedlich auf den Laser reagieren, und der Laser kann zu einer Verkohlung oder Verbrennung des Holzes führen, was je nach Anwendung wünschenswert sein kann oder auch nicht.

Wie optimiert man Laserparameter für die beste Schnittqualität?

Die Optimierung der Laserschneidparameter erfordert eine Mischung aus Wissen, Erfahrung und manchmal auch Versuch und Irrtum. Berücksichtigen Sie dennoch die folgenden Vorschläge bei der Feinabstimmung der Einstellungen Ihrer Laserschneidmaschine:

Verstehen Sie Ihr Material

Verschiedene Materialien reagieren unterschiedlich auf das Laserschneiden. Beispielsweise erfordern Metalle Hochleistungslaser, während Kunststoffe und Holz mit Lasern geringer Leistung geschnitten werden können. Ebenso erfordern einige Materialien möglicherweise auch bestimmte Arten von Hilfsgasen.

Beginnen Sie immer damit, die Eigenschaften und Anforderungen des Materials zu verstehen, mit dem Sie arbeiten.

Wählen Sie die richtige Laserschneidmaschine

Die Wahl der Lasermaschine muss auf Ihrer Anwendung basieren. Wenn Sie beispielsweise dünne Bleche oder Kunststoffe schneiden möchten, sind CO2-Laserschneidmaschinen ideal. Allerdings sind Faserlasermaschinen eine bessere Option zum Schneiden von reflektierenden und dicken Platten.

Stellen Sie sicher, dass die von Ihnen gewählte Maschine die Materialien verarbeiten und die Komplexität, mit der Sie arbeiten, verringern kann.

Finden Sie die richtige Kombination zwischen Kraft und Geschwindigkeit

Im Allgemeinen erfordern dickere Materialien mehr Leistung und langsamere Schnittgeschwindigkeiten, während dünnere Materialien mit weniger Leistung und höheren Geschwindigkeiten geschnitten werden können. Bedenken Sie jedoch, dass eine zu hohe Leistung dazu führen kann, dass sich das Material verformt, und eine zu niedrige Leistung möglicherweise nicht durch das Material schneidet. Sie müssen oft experimentieren, um die optimale Balance zu finden.

Wählen Sie das geeignete Unterstützungsgas

Hilfsgase können die Qualität Ihres Schnitts erheblich beeinträchtigen. Sauerstoff, Stickstoff und Druckluft sind die am häufigsten verwendeten Hilfsgase. Normalerweise ist Stickstoff die sicherste Wahl.

Konzentrieren Sie sich auf den Laserstrahl

Der Fokuspunkt des Laserstrahls beeinflusst die Qualität des Schnitts. Wenn der Fokus zu hoch oder zu niedrig ist, ist der Schnitt möglicherweise von schlechter Qualität oder der Laser schneidet das Material überhaupt nicht durch. Passen Sie den Fokuspunkt des Laserstrahls an, bis Sie einen sauberen und präzisen Schnitt erhalten.

Testen und anpassen:

Beginnen Sie immer mit einigen Testschnitten und passen Sie dann Ihre Parameter basierend auf den Ergebnissen an. Dies ist oft der beste Weg, die optimalen Einstellungen für Ihre spezifische Maschine, Ihr Material und Ihre Anwendung zu finden.

Häufige Missverständnisse über Laserparameter

Laser schneiden

Missverständnisse der Laserparameter können zu suboptimalen Ergebnissen oder sogar zu Schäden am Laserschneider führen. Hier sind einige Missverständnisse, die Sie kennen müssen:

Leistung ist gleich Qualität

Viele Menschen glauben, dass eine höhere Leistung beim Laserschneiden immer mit einer besseren Schnittqualität einhergeht. Es stimmt zwar, dass zum Schneiden dickerer oder dichterer Materialien ein leistungsstarker Laser erforderlich ist, doch führt mehr Leistung nicht immer zu besseren Ergebnissen.

Übermäßige Krafteinwirkung kann tatsächlich zu Materialschäden führen. Es kann sich auch negativ auf die Schnittgenauigkeit auswirken und möglicherweise die Maschine selbst beschädigen.

Einheitsparameter

Ein weiteres häufiges Missverständnis ist die Annahme, dass die gleichen Laserschneidparameter universell für alle Materialien angewendet werden können.

Jedes Material hat einzigartige Eigenschaften, die unterschiedlich auf das Laserschneiden reagieren. Faktoren wie Dicke, Dichte und Wärmeempfindlichkeit müssen berücksichtigt werden.

Höhere Schnittgeschwindigkeiten sind immer besser

Obwohl höhere Schnittgeschwindigkeiten die Produktivität steigern können, können sie auch zu unvollständigen Schnitten oder schlechter Kantenqualität führen, wenn die Geschwindigkeit für die Laserleistung oder das zu schneidende Material zu hoch ist.

Zusammenfassung

Um präzise und qualitativ hochwertige Ergebnisse zu erzielen, ist es notwendig, die Schlüsselvariablen beim Laserschneiden und deren Einfluss auf das Verfahren zu verstehen. Es ist wichtig, mit gängigen Missverständnissen aufzuräumen, etwa mit der Annahme, dass eine höhere Leistung immer zu besseren Schnitten führt oder dass für alle Materialien die gleichen Parameter gelten.

Für optimale Ergebnisse sind für jedes Material individuelle Einstellungen erforderlich, und übermäßige Leistung kann oft mehr schaden als nützen.

Durch das Verständnis dieser Faktoren und deren entsprechende Anpassung können Bediener die Effizienz steigern und die Qualität der Schnitte verbessern.

Denken Sie daran, dass mit Wissen auch Kraft einhergeht, und im Bereich des Laserschneidens wird diese Kraft durch die sorgfältige Anpassung der Parameter für jede einzelne Aufgabe genutzt.

Entdecken Sie mit Baison die perfekte Lösung für Ihr Unternehmen

Im komplexen Bereich des Laserschneidens kann es den entscheidenden Unterschied machen, den perfekten Partner zu finden, der Ihre individuellen Anforderungen versteht. Wir bei Baison Laser sind bestrebt, Ihnen dabei zu helfen, die perfekte Lösung für Ihr Laserschneidgeschäft zu finden.

Um zu verstehen, wie Baison Ihnen dabei helfen kann, Ihr Unternehmen voranzubringen, empfehlen wir Ihnen, sich an unser Expertenteam zu wenden und Ihre Geschäftsanforderungen zu besprechen. Wir bieten Kostenlose Musterprüfung, damit Sie unsere Qualitätsarbeit aus erster Hand sehen können, bevor Sie eine Verpflichtung eingehen.

Möchten Sie weitere Informationen über Baison erhalten? Klicken Sie auf die Schaltfläche unten!

Fordern Sie ein Angebot für ein Faserlasersystem an!

Teile den Beitrag jetzt:
Sam Chen

Hey, ich bin Sam!

Ich bin der Gründer von Baison. Wir haben der Fertigungsindustrie dabei geholfen, ihre Produktivität und Kapazität mit unseren fortschrittlichen Lösungen zu steigern Faserlasersysteme für über 20 Jahre.

Habe Fragen? Wenden Sie sich an uns, und wir bieten Ihnen eine perfekte Lösung.

Vielleicht finden Sie diese Themen auch interessant

Lebensdauer der Laserschneidmaschine

Wie lange halten Laserschneider? 

Erfahren Sie, wie lange Laserschneider halten, erkennen Sie Alterungserscheinungen und erhalten Sie Wartungstipps. Lesen Sie unseren Expertenratgeber für eine bessere Auswahl und einen besseren Ersatz.

Mehr lesen »

Holen Sie sich den aktuellen Katalog

Erfahren Sie, wie unsere neuesten Technologie-Lasermaschinen Ihnen helfen können, Ihre Produktivität zu steigern!