Wie schneidet man Schaumstoff mit dem Laser?

Lasergeschnittener Schaumstoff
Dies ist eine vollständige Anleitung zum Laserschneiden von Schaumstoff, in der die Grundlagen des Laserschneidens, seine Arten und seine Vorteile bei der Herstellung von Schaumstoffprodukten erläutert werden.

Inhaltsverzeichnis

Ob Versandmaterial, Möbelproduktion, Wanddämmung oder Warenverpackung: Überall um uns herum sehen wir komplexe Schaumstoffeinlagen. Da die Nachfrage nach Schaumstoffteilen exponentiell wächst, müssen auch die Produktionskapazitäten wachsen. Das Laserschneiden bietet Unternehmen eine hervorragende Lösung zur Verbesserung der Qualität und Produktionskapazität von Schaumstoffprodukten.

In diesem Artikel besprechen wir ausführlich das Laserschneiden von Schaumstoff, seine Materialverträglichkeit und seine Vorteile gegenüber herkömmlichen Schneidmethoden.

Grundlagen des Laserschneidens

Laserschneiden ist eine moderne Fertigungstechnik, die verwendet wird CNC-Technologie (Computer Numerical Controlled). um einen Laserstrahl zum Schneiden verschiedener Materialien präzise und genau zu führen. Der Laser gibt große Mengen Wärme an einen sehr kleinen Kontaktpunkt ein und schmilzt das Material sofort entlang einer gewünschten Bahn.

Laserschneidprozess

Sie können dickere und härtere Materialien schneiden, indem Sie die Bewegungsgeschwindigkeit des Lasers verlangsamen. Dadurch hat es mehr Zeit, mit dem Werkstück in Kontakt zu kommen und mehr Energie (Wärme) abzugeben. Alternativ kann eine Laserquelle mit höherer Wattzahl verwendet werden, die mehr Wärme pro Sekunde erzeugt.

Laserschneidmaschinen gibt es auch in verschiedenen Ausführungen Preis Punkte. Die meisten Laserschaumschneidemaschinen beginnen bei 500 $ und bis zu 5,000 $, wobei größere Industriemodelle noch mehr kosten.

Arten von Laserschneidern

Heute können Sie aus einer breiten Palette an Laserquellen für Ihre Laserschneidmaschine wählen.

Laserschneider auf CO2-Gasbasis sind billiger, aber insgesamt weniger präzise und genau. Festkörperlaser mögen Nd: YAG (Neodym-dotiertes Yttrium-Aluminium-Granat) sind in erster Linie auf medizinische Geräte beschränkt.

Faser- und Diodenlaser sind im Allgemeinen eine gute Option zum Schneiden von Schaumstoff und ähnlich weichen Materialien. Diodenlaserschneider sind kleiner und weniger leistungsstark, aber einfach zu bedienen und für Anfänger geeignet. Faserlaserschneider können als der größere Bruder des Diodenlasers angesehen werden. Bietet viel mehr Leistung, Präzision und Vielseitigkeit bei der Materialauswahl und -anwendung.

Sind Sie bereit, Ihre eigenen Lasermaschinen zu erwerben?
Steigern Sie Ihren Betrieb mit der fortschrittlichen, maßgeschneiderten Technologie von Baison Laser!

6 Vorteile der Verwendung von Lasern zum Schneiden von Schaumstoff

Schaumstoff und ähnliche Materialien lassen sich mit herkömmlichen Methoden nur schwer schneiden. Sie müssen entweder in teure Stanz- und Stanzanlagen investieren oder Ihre Mitarbeiter darin schulen, Schaumstoff manuell von Hand zu schneiden.

Laserschneider haben mit ihrer CNC-Präzision mehrere Vorteile gegenüber diesen älteren Schaumstoffschneidetechniken.

1. Schnellere Produktion

Die Produktionsrate lasergeschnittener Teile hängt stark davon ab Werkstückmaterial. Härtere Materialien müssen langsamer geschnitten werden und benötigen daher eine längere Bearbeitungszeit. Weichere Materialien wie Schaumstoff, Kunststoff und Sperrholz werden deutlich schneller lasergeschnitten, was die Produktionseffizienz erheblich steigert.

Schaumstoffeinlagen, die typischerweise stundenlanges manuelles Zuschneiden erfordern, können jetzt in nur wenigen Minuten bearbeitet werden ein paar Sekunden.

2. Komplexere Designs

Das Schneiden handgefertigter komplexer Designs ist immer ein schwieriger und zeitaufwändiger Prozess. Kleine Fehler können die gesamte Schaumstoffplatte ruinieren und stundenlange Arbeit im Bruchteil einer Sekunde zunichte machen. Mit CNC-Laserschneidenkönnen Designer an der Erstellung der komplexesten und kompliziertesten Designs arbeiten, ohne sich um die Verarbeitungsherausforderungen kümmern zu müssen.

3. Sauberere Kanten

Weicher Schaumstoff verbiegt und dehnt sich bei geringstem Druck, sodass saubere Kanten nur schwer zu erreichen sind. Laserschneider führen präzise Schnitte durch, indem sie die Schaumstoffplatte selektiv schmelzen und so saubere und präzise Kanten gewährleisten. Im Gegensatz zu herkömmlichen Schneidmethoden gibt es kein physisches Schneidwerkzeug (Messer, Klinge usw.).

4. Minimierung der Materialverschwendung

Schneiden ist ein von Natur aus zerstörerischer Prozess. Beim Ausschneiden von Formen und Mustern aus einem flachen Blech geht viel Material verloren. Je komplexer ein Design ist, desto mehr Material wird beim Ausschneiden verschwendet.

Glücklicherweise können Sie Ihre Designs zunächst digital gestalten CAD (Computergestütztes Design) Software. und dann mit einer Lasermaschine schneiden lassen. CAD hilft Ihnen bei der Vorplanung Ihrer Designs und Muster, sodass Sie beim ersten Versuch die perfekten Schnitte machen können.

Perfekte Schnitte mit Hilfe von CAD.

5. Verbessert Sicherheit

Darüber hinaus ist das Laserschneiden von Schaumstoff deutlich sicherer als andere Schneidtechniken. Beim Schaumstoffschneiden werden Laserstrahlen mit geringer Leistung verwendet, die einfacher zu handhaben und einzudämmen sind. Diese Laser sind Weg weniger gefährlich als schwere Stanz- und Matrizenmaschinen und halten die Hände der Arbeiter von scharfen Schneidwerkzeugen fern.

Sicherere und zuverlässigere Geräte bedeuten weniger Unfälle in der Fabrikhalle und eine höhere Produktionsrate.

6. Vielseitigkeit und Flexibilität

Schließlich können wir die Vielseitigkeit und Flexibilität einer Laserschneidmaschine nie unterschätzen. Lasergeschnittener Schaumstoff wird für alles verwendet, von der Verpackung von Industrieprodukten bis hin zur Herstellung von Requisiten und Kostümen für die Filmindustrie.

Auch das Laserschneiden beschränkt sich nicht nur auf Schaumstoffeinlagen und Zierteile; es kann auch dazu verwendet werden hochwertig erstellen Metall-, Kunststoff-, Holz- und Stoffdesigns, die zum Leben erwachen.

Sind Sie bereit, Ihre eigenen Lasermaschinen zu erwerben?
Steigern Sie Ihren Betrieb mit der fortschrittlichen, maßgeschneiderten Technologie von Baison Laser!

Laserschneiden von Schaumstoff – in 7 einfachen Schritten

Das Laserschneiden von Schaumstoff ist eigentlich ein recht einfacher Prozess, insbesondere wenn Sie über grundlegende Kenntnisse von Laserkomponenten verfügen.

Schritt 1 – Entwerfen mit Vektoren

Lasergeschnittene Designs werden in Bilder (auch als Raster bezeichnet) und Vektoren unterteilt. Bilder sind Ihre standardmäßigen fotobasierten Designs, normalerweise im PNG-Format. Wohingegen, Vektoren sind mathematische Entwurfskoordinaten, die die Geometrie Ihres Entwurfs definieren.

Die Standard-CAD-Software-Ausgaben DXF-, STL- und SVG-Dateien, die mit den meisten Laserschneidmaschinen kompatibel sind.

Schritt 2 – Identifizieren Sie Ihren Schaumtyp

Als nächstes möchten Sie Ihr Basisschaummaterial identifizieren. Schaum ist lediglich die Grundform des Materials und die zugrunde liegende chemische Basis bestimmt seine Kompatibilität mit dem Laserschneiden. Einige Schaumstoffe schmelzen und zersetzen sich bei Hitze und sind mit dem Laserschneiden nicht kompatibel.

Zu den gängigen Laserschneidschäumen gehören die folgenden Materialien.

  • Ethylen-Vinylacetat-Schaum (EVA).
  • Polyethylen (PE) Schaum
  • Polyurethan (PU)-Schaum
  • Polyesterschaum (PES).
  • usw.
Verschiedene Schaumstoffe zum Laserschneiden.

Schritt 3 – Geben Sie Ihre Schnittparameter ein

Parameter des Laserschneiders umfassen die die Bewegungsgeschwindigkeit des Laserkopfes, die Leistung des Laserstrahls, und der Betriebsmodus (kontinuierlich oder diskontinuierlich/Punkt).

Sie können Ihre Schnittparameter basierend auf der Art des Schaumstoffs, seiner Dicke und Dichte sowie Ihren Designtoleranzen feinabstimmen.

Schritt 4 – Führen Sie einen Testschnitt durch

Obwohl optional, wird immer empfohlen, einen Testschnitt an einem rauen Material durchzuführen, um die Laserschneidparameter zu testen. Testschnitte werden immer wichtiger, wenn Sie an komplexeren Designs oder mit hochwertigen Materialien arbeiten.

Dieser Schritt kann Ihnen helfen, Ihren Laserschneidprozess zu optimieren und die Qualität Ihrer Schnitte zu verbessern.

Schritt 5 – Legen Sie das Schaumstoffmaterial in die Maschine ein

Legen Sie das Schaumstoffmaterial vorsichtig auf das Laserschneidbett. Stellen Sie sicher, dass das Arbeitsmaterial innerhalb der Laserschneidzone und der Brennweite des Laserstrahls bleibt.

brauchen Laserschneiddüsen haben eine Brennweite von 2.5-4 ″. Außerhalb dieses Bereichs wird der Strahl unfokussiert, was zu größeren Schnitttoleranzen und einer geringeren Materialdurchdringung führt.

Schritt 6 – Verwenden Sie die Computerschnittstelle, um den Schnitt zu starten

Sobald Sie alles vorbereitet haben, laden Sie Ihren CAD-Entwurf über die angeschlossene Computerschnittstelle oder einen PC/Laptop in den Laserschneider.

Beginnen Sie mit dem Laserschneiden von Schaumstoff.

Nun warten Sie, bis der Schneidvorgang abgeschlossen ist. Stellen Sie in dieser Zeit sicher, dass Sie Behalten Sie den Laserschneider im Auge, da kleine Fehler zu verpatzten Schnitten führen können.

Schritt 7 – Nachbearbeitung

Lasergeschnittener Schaumstoff erfordert in der Regel keinerlei Nachbearbeitung. Die Schnittkanten sind sauber und präzise, ​​können jedoch durch den Laserstrahl verkohlen. Die Nachbearbeitung besteht aus dem Kleben, Lackieren und Biegen der Schaumstoffteile.

Schaumstoffarten, die lasergeschnitten werden können

Das Laserschneiden unterstützt ein breites Spektrum an Schaumstoffmaterialien, von weich bis steif. Jedes Material eignet sich am besten für eine bestimmte Anwendung, was die Entscheidungsfindung recht einfach macht.

Hier sind die beliebtesten Schaumstoffmaterialien für Ihre Laserschneidprojekte.

1. EVA-Schaum

Ethylen-Vinylacetat (EVA-)Schaum ist ein Material mit hoher Dichte und hoher Elastizität. Es eignet sich am besten für Innenarchitektur- und Wandisolierungsanwendungen. EVA-Schaum behält seine Form und lässt sich leicht zusammenkleben, was ihn ideal für macht kreative Designprojekte.

2. Polyethylenschaum

Polyethylenschaum ist ein Material mit geringer Dichte und guter Elastizität. Das geringere Gewicht macht es ideal für Verpackungs- und Stoßdämpfungsanwendungen.

Zusätzlich wird häufig PE-Schaum verwendet Lasergeschnitten für hochpräzise Dichtung und Dichtungsanwendungen.

3. Polyesterschaum

Polyesterschaum ist ein leichtes, flexibles und kostengünstiges Material, das in der Verpackungs-, Möbel- und Isolierindustrie weit verbreitet ist.

Lasergeschnittene Polyesterschaumkissen eignen sich hervorragend für stoßfeste Verpackungen und Schallschutzanwendungen.

Lasergeschnittene Schaumstoff-Trommelschalldämpfer

4. Polyurethanschaum

Polyurethanschaum ist sowohl in flexibler als auch starrer Ausführung erhältlich und bietet große Vielseitigkeit. Weicher PU-Schaum wird für Autositze verwendet, während Hart-PU als Isolierung in Kühlschrankwänden verwendet wird.

Eine maßgeschneiderte Isolierung aus PU-Schaum findet man häufig in elektronische Gehäuse um die empfindlichen Komponenten abzudichten, Stoßschäden zu verhindern und das Eindringen von Wasser zu verhindern.

5. Polystyrolschaum

Polystyrol ist ein seltenes lebensmittelechtes Schaumstoffmaterial mit geringer Elastizität und Materialdichte. Es ist ein allgemeines Allzweckmaterial, das zur Lebensmittelverpackung und Stoßdämpfung verwendet wird.

Außer in der Lebensmittelindustrie werden lasergeschnittene Polystyrolformen häufig verwendet Sicherheitsausrüstung wie Helme und Kindersitze.

Sind Sie bereit, Ihre eigenen Lasermaschinen zu erwerben?
Steigern Sie Ihren Betrieb mit der fortschrittlichen, maßgeschneiderten Technologie von Baison Laser!

Häufige Probleme und Lösungen beim Schneiden von Schaumstoff

Das Laserschneiden ist eine praktische und effektive Methode zur Schaumstoffbearbeitung. Aufgrund seiner weichen und porösen Beschaffenheit ist Schaumstoff jedoch ein schwer zu schneidendes Material.

Hier sind einige häufige Probleme, die beim Laserschneiden von Schaumstoff auftreten, und ihre einfachen Lösungen.

1. Schmelzen und Aufladen des Materials

Ursache: Eine zu hohe Laserleistung oder langsame Schnittgeschwindigkeiten führen zu einer stärkeren Energieeintragung in das Schaumstoffmaterial, was zum Schmelzen und Verkohlen führt.

Lösung: Stellen Sie den Laser auf eine geringere Leistungsabgabe ein und erhöhen Sie die Schnittgeschwindigkeit. Testen Sie die Änderungen an Schrottmaterialien und optimieren Sie Ihre Laserparameter.

Karbonisierung des Schaums durch übermäßige Leistung.

2. Materielle Entzündung

Ursache: Brennbare Materialien wie Polystyrol und Polyethylenschaum entzünden sich unter übermäßiger Laserleistung.

Lösung: Stellen Sie Ihren Laser auf einen niedrigeren Leistungszustand ein und erhöhen Sie die Schnittgeschwindigkeit. Alternativ können Sie auch nicht brennbare Schaumstoffe wie EVA oder Polyurethan verwenden.

3. Dämpfe und Gerüche

Ursache: Die meisten Schaumstoffe basieren auf Kunststoff und setzen daher beim Schmelzen unangenehme und gesundheitsschädliche Dämpfe frei.

Lösung: Stellen Sie Ihren Laserschneider an einem gut belüfteten Ort auf, installieren Sie einen Abzug und Abgasanlagen, oder besorgen Sie sich ein Luftfiltersystem.

4. Schlechte Kantenqualität

Ursache: Verschmutzte Optiken und unscharfe Laserstrahlen können zu einem ungleichmäßigen Schaumstoffschnitt und damit zu schlechteren Ergebnissen führen Kantenqualität.

Lösung: Reinigen Sie die Laseroptik regelmäßig, insbesondere nach langen Schneidsitzungen.

Eine verschmutzte Optik führt zu schlechter Kantenqualität.

5. Inkonsistente Schnitttiefe

Ursache: Eine unebene Materialoberfläche oder eine ungleichmäßige Schaumdichte können zu einer ungleichmäßigen Laserdurchdringung führen.

Lösung: Stellen Sie sicher, dass das Schaumstoffmaterial vollständig flach auf der Werkbank liegt. Kaufen Sie hochwertige Schaumstoffe, die durchweg eine gleichmäßigere Dichte aufweisen.

6. Schlechte Schnitttoleranzen

Ursache: Reflektierende Materialoberflächen oder Klebereste stören den Laserbrennpunkt und verringern die Schnittgenauigkeit.

Lösung: Schneiden Sie glänzende Schaumstoffplatten von der Unterseite (nicht reflektierende Seite) ab oder markieren Sie die Schnittfläche mit Klebeband und berücksichtigen Sie die Dickenänderung. Achten Sie außerdem darauf, die Materialoberfläche gründlich zu waschen und alle unerwünschten Rückstände und Verunreinigungen zu entfernen.

Häufig gestellte Fragen

1. Welche Art von Schaumstoff eignet sich am besten zum Laserschneiden?

EVA-Schaum ist die erste Wahl für das Laserschneiden. Es handelt sich um ein lasersicheres Material, das in einer Vielzahl von Stärken und Dichten erhältlich ist. EVA ist außerdem eine kostengünstige Option, die in den meisten Regionen weit verbreitet ist.

2. Ist das Laserschneiden von Schaumstoff sicher?

Ja. Die Verwendung von Lasern mit geringer Leistung (<50 W) zum Schneiden von Schaumstoffplatten ist absolut sicher. Einige Materialien, wie z. B. Polystyrolschaum, sind empfindlicher und verkohlen oder verbrennen Kanten nach dem Laserschneiden.

3. Welcher Laserschneider eignet sich am besten zum Schneiden von Schaumstoff?

CO2-Laserschneider sind kosteneffektiv und schneiden Schaumstoffformen unterschiedlicher Dicke am schnellsten. Diodenlaser eignen sich gut für dünne Schaumstoffplatten und Faserlaser sind eine teure Allzwecklösung für Schaumstoff und andere Materialien.

4. Wie hoch ist die Mindestleistung, die zum Laserschneiden von Schaumstoff erforderlich ist?

Schaumstoffmaterialien variieren je nach Dichte und Dicke. Als allgemeine Regel gilt, dass ein 10-20-W-CO2-Laser die meisten Schaumstoffe mit einer Dicke von weniger als 10 mm schneidet. Allerdings ist eine höhere Wattzahl, 40-60W-Gerät, wird generell zum Schneiden von Schaumstoff empfohlen.

Sind Sie bereit, Ihre eigenen Lasermaschinen zu erwerben?
Steigern Sie Ihren Betrieb mit der fortschrittlichen, maßgeschneiderten Technologie von Baison Laser!

Zusammenfassung

Obwohl herkömmliche Schneidmethoden für einfache Designs in kleinen Stückzahlen immer noch sinnvoll sind, sind Laserschneider die richtige Wahl für Unternehmen, die die Komplexität ihrer Schaumteildesigns und ihr Produktionsvolumen verbessern möchten. Das Laserschneiden von Schaumstoff ist einfach, kostengünstig und vielseitig. Es ist mit verschiedenen Schaumstoffmaterialien kompatibel und sorgt so für maximale Produktionseffizienz.

Holen Sie sich mit Baison die beste Laserschneidpräzision!

Baison ist ein Hersteller hochmoderner Laserlösungen. Wir fungieren als One-Stop-Shop für Hersteller in über hundert Ländern und Regionen. Unser CO2 und Faserlasermaschinen sind die perfekte Lösung für alle Ihre Schaumstoffschneideanforderungen.

Lassen Sie sich von unserem Expertenteam dabei helfen, das beste Lasersystem für Ihr Unternehmen zu finden Kostenlose Anwendungsbewertung Programm. Baison bietet auch an Kostenlose Kundenschulung Programme, die Ihnen helfen, Ihr Unternehmen in kürzester Zeit zum Laufen zu bringen.

Verpassen Sie also nicht die branchenführende Präzision. Kontaktiere uns jetzt!

Fordern Sie ein Angebot für ein Faserlasersystem an!

Teile den Beitrag jetzt:
Sam Chen

Hey, ich bin Sam!

Ich bin der Gründer von Baison. Wir haben der Fertigungsindustrie dabei geholfen, ihre Produktivität und Kapazität mit unseren fortschrittlichen Lösungen zu steigern Faserlasersysteme für über 20 Jahre.

Habe Fragen? Wenden Sie sich an uns, und wir bieten Ihnen eine perfekte Lösung.

Vielleicht finden Sie diese Themen auch interessant

Lebensdauer der Laserschneidmaschine

Wie lange halten Laserschneider? 

Erfahren Sie, wie lange Laserschneider halten, erkennen Sie Alterungserscheinungen und erhalten Sie Wartungstipps. Lesen Sie unseren Expertenratgeber für eine bessere Auswahl und einen besseren Ersatz.

Mehr lesen »

Jetzt Angebot anfordern

Senden Sie uns Ihre Anfrage und wir werden uns in Kürze bei Ihnen melden!

Holen Sie sich den aktuellen Katalog

Erfahren Sie, wie unsere neuesten Technologie-Lasermaschinen Ihnen helfen können, Ihre Produktivität zu steigern!